Bild Krause Minze

Krause Minze als Heilpflanze – Eine Pflanze die es in sich hat

Die Krause Minze ist eine Pflanze aus der Gattung der Minzen, der insgesamt etliche Pflanzen angehören. Am Bekanntesten ist die Pfefferminze, welche in kaum einem Küchenschrank fehlt. Die Krause Minze jedoch kennt kaum jemand, dabei ist sie der Pfefferminze vom Geruch und Geschmack her sehr ähnlich. Ihr botanischer Name ist Mintha spicata, sie wird auch grüne Minze genannt. Auch sie verfügt über den frischen und aromatischen Minzgeschmack, ist dabei aber süßer und milder, denn sie enthält so gut wie kein Menthol.

TIPP: Sie eignet sich daher auch als Tee für kleine Kinder, denen der Mentholgeschmack der Pfefferminze zu scharf ist.

Angebaut wird sie auch in Europa schon seit langer Zeit, sie wird für den Geschmack in Kaugummis und Zahnpasta verwendet. Doch nicht nur ihr Geschmack ist erfrischend und vielfältig, nein, die Krause Minze hat noch viel spannendere Eigenschaften. Denn tatsächlich ist diese köstliche Pflanze ein echtes Multitalent, wenn sie erst ihre heilenden Wirkungen offenbart.

Die Heilpflanze

Die Krause Minze ist eine klassische Heilpflanze, die schon seit Jahrhunderten als solche verwendet wird, die sich aktuell eines Comebacks erfreuen darf. Die heilenden und gesundheitsfördernden Eigenschaften werden von Freunden alternativer und natürlicher Behandlungsmethoden gerade wiederentdeckt. Dabei ist es schon unverständlich, warum die Krause Minze überhaupt so in den Hintergrund rücken konnte, denn sie verfügt über gleich mehrere heilende und gesundheitsfördernde Eigenschaften.

Die nahe Verwandte der Pfefferminze verfügt wie diese auch über antiseptische, schleimlösende, beruhigende und schmerzlindernde sowie auch krampflösende Eigenschaften. Im Gegensatz zur Pfefferminze enthält sie aber kein Menthol und ist daher besser verträglich, insbesondere für Kinder ist sie damit die bessere und schonendere Alternative. Die Möglichkeiten der Anwendung der Krause Minze als Heilpflanze sind dabei mannigfaltig.

Bild Frau mit Schnupfen

Anwendungsgebiete

Ein klassisches Anwendungsgebiet für Krause Minze sind Erkältungskrankheiten und grippale Infekte. Als Tee aufgegossen wirkt sie antiseptisch bei Halsinfektionen, im Dampfbad genossen wirkt sie direkt schleimlösend und ebenfalls antiseptisch. Darüber hinaus wirkt sie beruhigend und abschwellend auf die Nasenschleimhäute. Auch sind die Dämpfe der Krause Minze auswurffördernd und unterstützen damit eine Heilung der gesamten Atemwege.

Neben dem Einsatz an den Atemwegen kann die Heilpflanze aber auch zur Wundbehandlung verwendet werden. Dabei wird die Pflanze in einem Aufguss aufbereitet und anschließend mit einem Umschlag auf die Wunde gelegt. Hierbei kann die Heilpflanze ihre antiseptische Wirkung entfalten und damit die natürliche Wundheilung gewährleisten und unterstützen. Doch damit noch nicht genug. Bei Verdauungsbeschwerden wie Blähungen und Verstopfung wirken die Eigenschaften der Pflanze regulierend und entspannend, die ätherischen Bestandteile wirken anregend auf die natürliche Verdauungstätigkeit, Bauchkrämpfe werden durch die krampflösenden Eigenschaften gelindert.

Auch schmerzhafte Magenschleimhautentzündungen können mit der Krause Minze gelindert werden. Hierbei kommen die schmerzlindernden Eigenschaften ebenso wie die entzündungshemmenden und die krampflösenden Eigenschaften der Pflanze zum Tragen. Hierfür wird die Heilpflanze als Tee aufgegossen und am Besten lauwarm getrunken. Bei Menstruationsbeschwerden kommen vor allem die krampflösenden Eigenschaften der Heilpflanze zum Tragen, hierfür kann ein Tee aufgegossen werden oder ein warmer Umschlag auf den Unterbauch gelegt werden um die Verkrampfungen zu lösen.

Der Duft der ätherischen Öle trägt zur Entspannung bei, dieser Geruch ist es auch, der hilft Kopfschmerzen zu lindern.
Für die Behandlung von Kopfschmerzen wird am Besten ein aus der Pflanze gewonnenes Öl eingeatmet. Und als ob das noch nicht genug wäre, trägt die Krause Minze auch zu einer besseren Gefäßdurchlässigkeit und Dehnbarkeit bei und ist somit durchblutungsfördernd. Zudem wirkt sie beruhigend und trägt zu einem guten Schlaf bei. Die Pflanze kann daher auch zu rein präventiven Zwecken regelmäßig als Tee getrunken werden. Oder auch einfach, weil ein Tee mit ihr so gut schmeckt.

Bild Minztee

Auch einfach als Tee köstlich und gesund

Ein frischer Tee mit dieser Minze tut auch ganz ohne Beschwerden gut, ihr Geschmack ähnelt dem ihrer Verwandten Pfefferminze sehr, sie ist aber milder, weil sie kein Menthol enthält. Ihr Aroma ist frisch und würzig, sie enthält ätherische Öle. Frisch als Tee aufgegossen färbt sie das Wasser in einem kräftigen Grün, rein zum Genuss kann sie mit etwas Kandiszucker köstlich schmecken.

Tatsächlich ist es auch die Krause Minze, deren Geschmack in den Kaugummis und Zahnpastas steckt und eben nicht der der populären Pfefferminze. Wer es gerne etwas süßer und milder mag, der sollte auf jeden Fall einmal den unbekannteren Verwandten der Pfefferminze versuchen, denn diese Pflanze hat es wahrlich in sich. Und dabei schmeckt sie einfach frisch und köstlich. Wer gerne Minze in der Küche verwendet, kann es auch einmal mit der krausen Variante versuchen, auch sie verfeinert Gerichte auf milde Art und ist dabei eben sehr gesund.

Fazit – Diese Minze kann (fast) alles

Bei der Krause Minze handelt es sich um ein echtes Multitalent. Nicht nur, dass sie über einen frischen und köstlichen Geschmack verfügt, nein, sie enthält auch viele heilungsfördernde Inhaltsstoffe. Sie wirkt entzündungshemmend, schleimlösend, krampflösend, schmerzlindernd, beruhigend, durchblutungsfördernd und auch noch verdauungsfördernd. Sie kann im Krankheitsfall als Tee, Umschlag oder Dampfbad angewendet werden oder kann als regelmäßig getrunkener Tee seine präventiven Wirkungen entfalten. Aber da sie so gut schmeckt, kann man sie auch einfach nur genießen. Und da sie so gesund ist, handelt es sich um Genuss ganz ohne Reue.

Bildernachweis: Titelbild - Krause Minze Urheber: CC0 Public Domain-Pixabay.com
schnupfende Nase Urheber: CC0 Public Domain-Pixabay.com
Minztee Urheber: CC0 Public Domain-Pixabay.com

Check Also

Bild gereinigter Darm

Colon-Hydro-Therapie

Hat man das Gefühl, dass die Verdauung eingeschlafen scheint, sind viele unangenehme Begleiterscheinungen die Folge: …