Bild japanisches Heilströmen

Japanisches Heilströmen – Heilen mit den eigenen Händen

Die Japaner und ihre Kultur sind für traditionelles Heilwissen und die Anwendung von Naturheilkunde bekannt. Das japanische Heilströmen ist eine bewährte Methode die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren und ein intuitives Verständnis zur Förderung der eigenen Gesundheit zu entwickeln.

Stärkung des Körperbewusstseins

Jin Shin Jyutsu ist die ursprüngliche Bezeichnung für die fernöstliche Technik des Heilströmens. Die Methode basiert auf der Lokalisation von 26 Energiezentren, die sich über den gesamten menschlichen Körper verteilen. Durch Berühren der einzelnen Punkte können energetische Stauungen gelöst und der ungehinderte Energiefluss wieder hergestellt werden. Das japanische Heilströmen ist eine uralte Möglichkeit der Selbstheilung und wirkt insbesondere in Kombination mit einer achtsamen Lebensführung. Eine Stärkung des Körperbewusstseins durch Meditation und Heilarbeit, begünstigen die ausgleichenden Wirkungsweisen des Jin Shin Jyutsu.

In Kommunikation mit dem eigenen Körper

Die Verbindung der geistigen, körperlichen und seelischen Ebenen ermöglicht es, dass beim Heilströmen Blockaden gelöst werden. Ein körperliches Symptom wird beim Jin Shin Jyutsu als Ausdruck einer dahinter liegenden Ursache verstanden. Die ganzheitliche Betrachtung des Menschseins, spielt beim angewandten Heilströmen eine wichtige Rolle.

Eine zentrale Besonderheit dieser Behandlungsmethode ist, das sie vor allem zur Selbstanwendung gedacht ist.
Dadurch entsteht bei der jeweiligen Person ein zunehmend besseres Verständnis für die Vorgänge im eigenen Körper. Das Spüren erfolgt im Wechselspiel mit Beobachtung. Der Körper gibt auf symptomatischer Ebene eine Rückmeldung, was die Behandlung an der Stelle hervor ruft, wo sie durchgeführt wird.

Bild Therapie

Erkenntnis als Heilerfolg

Beim Jin Shin Jyutsu tritt der Heilerfolg hauptsächlich in Form von Erkenntnissen auf die dazu bewegen, bestimmte Handlungsweisen zu hinterfragen und die eigene Lebensführung hinsichtlich der Gesunderhaltung zu optimieren.
Jin Shin Jyutso bedeutet soviel wie “die Kunst des Schöpfers durch den mitfühlenden Menschen”.
Die Arbeit mit Heilströmen meint, dass der Mensch sich durchlässig macht, für das göttliche Wirken in sich selbst. Wenn ein Behandler die Technik des Heilströmens an einer anderen Personen anwendet, geschieht dies stets in gegenseitigem Einverständnis. Es ist eine naturheilkundliche Methode, die Bereitschaft zur Selbstverantwortung für die eigene Gesundheit voraussetzt.

Wie jeder dieses alte Volkswissen zu Selbstheilung bei sich anwenden kann:
Um sich mit dem japanischen Heilströmen vertraut zu machen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Wer sich für die Technik interessiert und sie selbst erlernen möchte, findet zahlreiche Bücher auf dem Gesundheitsmarkt, die sich ausführlich mit den geschichtlichen und wissenschaftlichen Hintergründen, sowie vielen praktischen Hinweisen zur Anwendung befassen. So besteht die Möglichkeit, sich über einen längeren Zeitraum das Wissen zu dieser naturheilkundlichen Methode selbst anzueignen.

Alternativ gibt es Therapeuten und Heilpraktiker, die in diesem Bereich Behandlungen anbieten. Vielleicht findest du jemanden in deiner Nähe, der das Heilströmen bereits erfolgreich in der Praxis anwendet. Die Tatsache, dass japanisches Heilströmen insbesondere zur Eigenanwendung gedacht ist, ermutigt dazu es einfach selbst auszuprobieren. Die Technik des Heilströmens feiert besonders in der letzten Zeit ein großes Comeback. Spirituelle Heilmethoden gewinnen zunehmend an Bedeutung innerhalb der westlichen Medizin.

Vielbeschäftigte Menschen, die im beruflichen Alltag sehr ausgelastet sind, schätzen die wohltuende Wirkung von Jin Shin Jyutsu. Dabei wird sowohl auf kurze und wirkungsvolle Anwendungen während der Mittagspause als auch auf ausgedehnte Entspannungsretreats gesetzt. Vielerorts werden Behandlungen in Verbindung mit Yogastunden oder während eines Wellnessurlaubes angeboten. Wer bei dieser Gelegenheit mit der regenerierenden Kraft der Selbstheilung in Berührung kommt, möchte das neu Erlernte zu Hause weiterführen und weiterhin für sich nutzen.

Wann mit dem japanischen Heilströmen begonnen werden kann:
Wer das Heilströmen gleich selbst ausprobieren möchte, achtet im Vorfeld auf einige Dinge.
Eine grundsätzlich gesunde körperliche Verfassung bietet eine gute Voraussetzung es selbst zu versuchen. Diese Eigenanwendung eignet sich besonders zur allgemeinen Entspannung, Vorbereitung auf eine Prüfung, Linderung leichter Stresssymptome sowie bei Müdigkeit. Auch gibt es besodere Techniken und Reizpunkte bei leichten Kopfschmerzen, zur Anregung des Appetits, Förderung der Durchblutung und zur Vorbereitung auf die Meditation.

Bild Anwendung von Jin Shin Jyutso

Die Anwendung von Jin Shin Jyutso

Wenn du mit Jin Shin Jyutso beginnen möchtest, suche dafür einen Ort, an dem du ungestört bist und dich in Ruhe der Sache widmen kannst.
TIPP: Schalte mögliche Störquellen aus und konzentriere dich ganz auf deine Atmung.
Die Atmung während der Übung spielt beim japanischen Heilströmen eine wichtige Rolle. Die japanische Lehre beruht darauf, dass immer zunächst die Atmung gestärkt und harmonisiert wird. Erst dann folgt die weitere körperliche Übung.

Nun kannst du in die Meditation gehen und deine Konzentration dahin lenken, an welcher Stelle sich dein Körper gerade Unterstützung wünscht. Wenn du dazu eine Rückmeldung wahrnehmen kannst, führe einfach deine Hand in Richtung der entsprechenden Körperregion. Nimm wahr, was jetzt genau richtig ist. Ob sich dein Körper an dieser Stelle Berührung wünscht oder ob es schon ausreichend ist, die Hand einfach darüber zu halten.

Beim Heilströmen ist nicht unbedingt der direkte Körperkontakt erforderlich um die Energien fließen zu lassen. Es bedeutet, den natürlichen Fluss des Lebens in den jetzigen Moment einzuladen und Heilung aus dem zu beziehen, was gerade ist.
Lasse deine Hand eine Weile dort, wo du sie intuitiv hingeführt hast. Beobachte, was geschieht. Achte dabei weiterhin auf deine Atmung. Wenn du das Gefühl hast, dass die Körperstelle mit leichtem Druck massiert werden will, probiere es aus.

Mit Geduld und Vertrauen in die eigene Wahrnehmung lassen sich so die ersten eigenen Erfahrungen mit dem japanischen Heilströmen sammeln. Wenn du deine Übung beendest, bedanke dich für die soeben empfangene Gnade und das Geschenk, welches du beim angewandten Heilströmen empfangen durftest.

Bildernachweis: Titelbild - japanisches Heilströmen Urheber: CC0 Public Domain-Pixabay.com
Therapie Urheber: CC0 Public Domain-Pixabay.com
Anwendung Urheber: CC0 Public Domain-Pixabay.com