Kokain, ein gerolltes Geldstück und eine Rasierklinge. Die Nachweisbarkeit von Drogen ist abhängig von der Testmethode.

Nachweisbarkeit von Drogen

Nach dem Drogenkonsum, sind diese nach wenigen Minuten im Blut nachweisbar. Etwas später sind die Drogen dann auch im Schweiß und im Urin zu finden. Einige Tage später lagern sich die meisten Drogen auch in den Nägeln und Haaren ein.

Die in den Tabellen angegebenen Werte sind nur Anhaltspunkte, denn die Nachweisbarkeit von Drogen ist von verschiedenen Faktoren abhängig.

  • von der Nachweisgrenze des Drogentestverfahrens
  • von dem individuellen Stoffwechsel und Abbau der Drogen
  • von der Körperlichen Verfassung des Testperson
  • der Zeit zwischen Drogentest und Drogenkonsum
  • von der konsumierten Menge an Drogen
  • von der Häufigkeit und Dauer des Konsums

Dennoch sind diese Tabellen eine nützliche Orientierung für einige Situationen. Gerade in fahrerlaubnisrechtlicher Hinsicht ist das Wissen über die Nachweisbarkeit von Drogen sehr praktisch.

Nachweisbarkeit von Drogen im Urin

Alkohol
  • 0,1 bis 0,15 ‰ pro Stunde, abhängig von Körpergewicht, Alter, Geschlecht.
Amphetamine / Speed
  • ca. 2 – 4  Tage
2CB
  • max. 3 Tage
Benzodiazepine
  • einmaliger Konsum = bis zu 3 Tage
  • bei regelmäßiger Konsum = 4 – 6 Wochen
Barbiturate
  • kurz wirkende = 2 – 4 Tage
  • lang wirkende = mehrere Wochen
Cannabinoide / THC
  • einmaliger Konsum = 3-5 Tage
  • bei regelmäßiger Konsum = 10 Tage
  • exzessiver Konsum = 20 Tage

Die Nachweisbarkeit der Abbauprodukte von THC, beträgt nach dem letzten Konsum noch 4 – 12 Wochen.

Codein
  • bis zu einer Woche
GHB / GBL / BDO ( Liquid XTC, K.O. Tropfen)
  • bis zu 12 Stunden
Ecstasy / MDMA
  • 1 – 3 Tage
Kokain
  • einmaliger Konsum = 2 – 4 Tage
Ketamin
  • 1 – 4 Tage
LSD
  • 1 – 4 Tage
Methadon
  • 3 – 5 Tage
Metamphetamine / Crystal
  • 2 – 3 Tage
Opiate / Heroin
  • 2 – 3 Tage
Psilocybin
  • max. 1 – 3 Tage
Poppers
  • max. 12 Stunden

Nachweisbarkeit von Drogen im Blut

Alkohol
  • 0,1 bis 0,15 ‰ pro Stunde, abhängig von Körpergewicht, Alter, Geschlecht.
Amphetamine / Speed
  • max. 1 Tag
2CB
  • wenige Stunden
Benzodiazepine
  • einige Stunden bis Tage
Barbiturate
  • einige Stunden bis Tage
Cannabinoide / THC
  • aktives THC = 12 – 48 Stunden

Nach 48 Stunden sollte der aktive Wert wieder auf Null sein.

  • Abbauprodukte = 3 -30 Tage
Codein
  • ein paar Stunden
GHB / GBL / BDO ( Liquid XTC, K.O. Tropfen)
  • max. 6 Stunden
Ecstasy / MDMA
  • ca 24 Stunden
Kokain
  • ca 24 Stunden
Ketamin
  • sehr wenige Stunden
LSD
  • ca. 12 Stunden
Metamphetamine / Crystal
  • ca 24 Stunden
Methadon
  • 2 Tage
Opiate / Heroin
  • bis zu 8 Stunden
Poppers
  • wenige Stunden
Psilocybin
  • ca. 8 Stunden

Nachweisbarkeit von Drogen im Haar

Eine Woche nach dem Konsum sind die ersten Wirkstoffspuren nachweisbar. Bei den meisten Drogen beträgt die Nachweiszeit durch die Haaranalyse 3 Monate, oder sogar unbegrenzt. Dies gilt für:

  • Opiate, Heroin
  • Morphine
  • Kokain, Crack
  • Ecstasy / MDMA
  • Cannabinoide / THC können 6 Monate oder länger nachgewiesen werden.
  • Alkohol lässt sich im Haar nicht sehr lange Nachweisen. Es wird ein Nachweiszeitraum von 3 Monaten empfohlen, da ETG hydrophyle Eigenschaften besitzt, was zu einem Auswaschen führen kann.

Popper und GHB sind im Haar nicht nachweisbar.

Hier bekommst du noch weitere Informationen zu Drogentests durch die Haaranalyse.

Das könnte dich auch interessieren: