Bild Kontaktlinse

Tipps für das Einsetzen und Entfernen von Kontaktlinsen

Die Welt trotz einer Sehschwäche mit scharfem Blick ganz ohne sichtbare Sehhilfe durchschreiten können, dieser Wunsch vieler Brillenträger ist mit den passenden Kontaktlinsen problemlos möglich. Problemlos? Gerade für Kontaktlinsen-Anfänger ist das Einsetzen und Entnehmen der kleinen Haftschalen oft mit enormen Schwierigkeiten und sogar Schmerzen verbunden. Dabei ist eine komplikationslose Nutzung von Kontaktlinsen eigentlich ganz einfach. Nachfolgend finden Sie einige wertvolle Tipps & Tricks zur Nutzung von Linsen, mit denen auch Sie zukünftig Ihre Umwelt mit ganz neuen Augen sehen werden.

Erst einmal kompetent beraten lassen!

Vor dem Kauf von Kontaktlinsen ist der Besuch bei einem Augenarzt oder einem erfahrenen Optiker unbedingt anzuraten. Fielmann bietet eine professionelle Augenuntersuchung mit Sehstärkenbestimmung und Kontaktlinsenanpassung an. Zu einer fachkundigen Beratung gehört selbstverständlich auch das Üben von Einsetzen und Herausnehmen der kleinen Haftgläser.

Kontaktlinsen

Das richtige Einsetzen der Kontaktlinsen

Die Beratung war erfolgreich und die passenden Kontaktlinsen wurden erworben? Dann wird es Zeit, sich mit deren Handhabung in Ruhe auseinanderzusetzen. Schon nach kurzer Zeit werden die nachfolgenden Schritte zu einer Selbstverständlichkeit werden.

1. Die notwendigen Utensilien bereitlegen

Vor dem Einsetzen sollten der Kontaktlinsenbehälter, das Kontaktlinsenpflegemittel sowie ein Spiegel bereitgelegt werden. Sorgen Sie außerdem für eine ausreichende Beleuchtung, damit Sie sich beim Einsetzen der Haftschale auf das Auge gut im Spiegel erkennen können. Alternativ können Sie die Linsen natürlich auch vor einem gut beleuchteten Badezimmerspiegel einsetzen. Für Menschen mit hoher Fehlsichtigkeit ist die Benutzung eines beleuchteten Vergrößerungsspiegels ein optimales Hilfsmittel.

2. Hände gründlich waschen

Die Hände müssen vor dem direkten Kontakt mit den Linsen gründlich gereinigt werden. So wird vermieden, dass Schmutzpartikel die Kontaktlinse verunreinigen, was zu unangenehmen Augenreizungen führen kann. Am besten werden die Hände mit einer antibakteriellen und parfümfreien Seife gereinigt, dabei ist der Hauptaugenmerk auf die Fingerkuppen und die Fingernägel zu legen. Nach dem gründlichen Abspülen der Hände mit klarem Wasser die Hände gut mit einem sauberen und fusselfreien Handtuch abtrocknen.

3. Die Haftschalen auf das Einsetzen vorbereiten

Die Kontaktlinsen müssen nach dem Entnehmen aus dem Kontaktlinsenbehälter noch einmal gründlich mit einer Kochsalzlösung abgespült werden, das passende Pflegemittel für Ihre Kontaktlinsen ist im Fachhandel erhältlich. Bei Tageslinsen entfällt dieser Schritt, diese können direkt aus der Verpackung entnommen und in die Augen eingesetzt werden.

4. Die Kontaktlinse herausnehmen

Fangen Sie im Idealfall immer mit dem gleichen Auge an, um ein versehentliches Einsetzen von beispielsweise der rechten Linse im linken Auge auszuschließen. Kontaktlinsenbehälter sind aus diesem Grund auch meistens mit einem Symbol für links und rechts versehen. Die Kontaktlinse wird vorsichtig mit Daumen und Zeigefinger aus dem Behälter entnommen und beim Einsetzen in das rechte Auge auch auf der Kuppe des rechten Zeige- oder Mittelfingers platziert (sowie auf der linken Zeige- oder Mittelfingerkuppe für das linke Auge). Kontrollieren Sie vor dem Einsetzen, ob die Kontaktlinse leicht nach oben hin gewölbt ist. So wird sichergestellt, dass die kleine Scheibe nicht versehentlich verkehrt herum auf der Fingerspitze liegt.

5. Das Einsetzen der Haftscheibe

Beim Einsetzen der rechten Linse wird nun mit einem Finger der linken Hand wird das Oberlid am Wimpernkranz sanft nach oben gezogen, ein Finger der linken Hand zieht gleichzeitig das Unterlid herunter. Ist die Pupille vollständig zu sehen, wird der Finger mit der Linse vorsichtig an die Pupille herangeführt und die Linse ohne Druck auf dieser abgelegt. Falls Sie Probleme beim Ruhighalten der Pupille haben, können Sie alternativ auch zur Decke schauen und die Linse im unteren Teil des Augapfels einsetzen. Schauen Sie anschließend nach unten, damit sich die Kontaktlinse korrekt positionieren kann. Nach dem Einsetzen kurz ein paar Mal mit dem Auge blinzeln, um eine optimale Positionierung der Linse zu gewährleisten. Eventuell das Auge noch einmal schließen und die Linse mit dem Finger auf dem Augenlid etwas zurechtrücken.

Diesen Vorgang mit der linken Kontaktlinse auf dem linken Zeige- oder Mittelfinger wiederholen.

Die richtige Entnahme der Kontaktlinse

1. Gründliche Reinigung der Hände

Auch bei der Entnahme der Kontaktlinse müssen die Hände, insbesondere die Fingerspitzen und die Fingernägel, gründlich gereinigt werden, um Verunreinigungen des Auges zu vermeiden.

2. Entnahme der Kontaktlinse

Mit den gereinigten Fingern wird nun nacheinander das untere Augenlid des linken und rechten Auges sanft nach unten gezogen und die Kontaktlinse mit dem linken bzw. rechten Zeigefinger (je nach Auge) ohne Druck in den unteren Teil des Augapfels weg von der Pupille geschoben. Dann wird die Linse ganz vorsichtig mit Daumen und Zeigefinger entnommen. Für harte Kontaktlinsen kann als praktisches Hilfsmittel ein kleiner Spezialsauger genutzt werden. Die Linsen werden nach der Entnahme mit einem Reinigungsmittel gereinigt und in den sauberen und mit einer frischen Aufbewahrungslösung gefüllten Kontaktlinsenbehälter abgelegt. Einmallinsen können direkt entsorgt werden.

Bildernachweis:
Titelbild – cocoparisienne / Pixabay.com (CC0 Creative Commons)
Kontaktlinse einsetzen – Urheber: koldunov / 123RF Standard-Bild